Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit

Mönchsrot / Hauerz Wiedererschließung traditioneller Erdölfelder

Mehr als zwanzig Jahre sind vergangen, seit die letzten Pferdekopfpumpen im Erdölfeld Mönchsrot und Hauerz abgebaut wurden – Wintershall prüft derzeit ihre Rückkehr. Wir wollen den Heimvorteil nutzen, den uns die traditionellen Erdölvorkommen in Deutschland liefern. Wir richten deshalb unser Interesse darauf, traditionelle Erdölfelder neu zu bewerten und zu schauen, ob wir weiteres Öl aus den uns bereits bekannten Feldern holen können.

In der ersten Förderperiode haben uns die Erdölfeld Mönchsrot und Hauerz schon verlässlich rund 40 Jahre Öl geliefert, insgesamt über 1,7 Millionen Tonnen. Wintershall hat von 1957 bis 1995 Erdöl im Feld Mönchsrot in Rot an der Rot produziert. Die benachbarten Erdölfelder Oberschwarzach (ab 1979) und Hauerz (ab 1985) lieferten ebenfalls Öl. Um Potenziale einer möglichen Erdölförderung in den stillgelegten Lagerstätten im baden-württembergischen Alpenvorland besser bewerten zu können, haben wir die Erdölfelder Mönchsrot und Hauerz im Winter 2015 mit einer 3D-Seismik genauer untersucht. Ziel einer 3D-Seismik ist es, ein räumliches Bild des Untergrundes zu erhalten, um mögliche Erdölvorkommen besser und zielgerichteter bestimmen zu können.

Die Auswertung der Daten hat mehrere Monate in Anspruch genommen und ist noch nicht final abgeschlossen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Ergebnisse der Seismik positiv sind. Wir prüfen daher die mögliche, langfristige Wiedererschließung der Lagerstätte. Die Prüfung beinhaltet die genaue Untersuchung der Lagerstätte und des noch vorhandenen Potenzials. Für eine Wiedererschließung spielen darüber hinaus viele Faktoren eine Rolle, etwa die Entwicklung des Ölpreises oder die Errichtung neuer Infrastruktur.

Wintershall investiert trotz des niedrigen Ölpreises kontinuierlich in die Produktion in Deutschland – gerade in Süddeutschland. In unserem Betrieb in Aitingen haben wir im Herbst 2016 eine neue Bohrung abgeteuft, weitere Bohrungen sind in der Planung. In der Südpfalz haben wir Anfang 2017 eine 3D-Seismik durchgeführt, um auch hier das Feld weiter zu erschließen. In Landau fördern wir bereits seit 1955 und bauen die Produktion weiter aus.

Weitere Informationen zum Download