Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit

Blexen Investitionen in den Speicher Blexen

Wintershall lagert im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland im Untertagespeicher in Blexen (Ortsteil von Nordenham) seit 1976 Rohöl und seit 2003 Benzin. Mit den gesetzlich vorgeschriebenen Reserven soll die Bevölkerung im Krisenfall sicher mit Energie versorgt werden. Blexen ist der viertgrößte Speicher für Rohöl und Benzin in Deutschland. Wintershall ist eine 100-prozentige Tochter der BASF in Ludwigshafen und seit 120 Jahren in der Rohstoffgewinnung aktiv, mehr als 80 Jahre davon in der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas.

Instandhaltungsarbeiten an Kavernen Sommer 2017

Der Untertagespeicher in Blexen besteht aus insgesamt acht Salzkavernen. Dabei handelt es sich um künstlich erzeugte Hohlräume in Salzstöcken. Die Kavernen beginnen ab einer Tiefe von 600 Metern und bevorraten insgesamt zwei Millionen Kubikmeter Benzin und Rohöl. Im Sommer 2017 hat Wintershall ein dreijähriges Instandhaltungsprogramm für alle acht Kavernen begonnen, so genannte Workoverarbeiten. Damit macht Wintershall den Standort Blexen fit für die Zukunft.

Modernisierung und Wartung der Rohre Instandhaltungsprogramm

Bei den Instandhaltungsarbeiten werden unter anderem Rohre ausgetauscht. Sie reichen bis an den Grund der Kavernen. Die Rohre, die in der Kaverne verbleiben, werden zudem routinemäßig geprüft.

Außerdem wird im Zuge des Instandhaltungsprogramms eine weitere Verrohrung installiert, um das Ein- und Ausspeichern der wichtigen Energieträger weiter zu optimieren.

Ablauf der Arbeiten Sommer 2017

Die Instandhaltungsarbeiten dauern pro Kaverne rund drei Monate. Innerhalb dieser drei Monate wird an rund 30 Tagen eine Bohranlage eingesetzt. Diese läuft in der Regel im 24-Stunden-Betrieb von Montag (ab 6 Uhr) bis Samstag (bis 18 Uhr). Nur im Ausnahmefall muss die Anlage aus technischen Gründen auch am Sonntag eingesetzt werden. Damit kann Wintershall den Arbeitsablauf effektiver gestalten und das Instandhaltungsprogramm schneller zum Abschluss bringen. Da es zwischenzeitlich Pausen von mehreren Monaten gibt, wird das gesamte Instandhaltungsprogramm im März 2020 abgeschlossen. Während der Arbeiten werden Pumpen und Aggregate rund um die Uhr betrieben und vom Personal überwacht.

Fakten zum Workover im Überblick

  • Speicher: Kavernenspeicher Blexen
  • Die Bohranlage: EEW T45

Grund der Arbeiten:
Instandhaltungsmaßnehmen

Voraussichtliche Dauer
der Arbeiten:

Jeweils etwa drei Monate an jeder Kaverne

Tägliche Arbeitszeit:
Zeitweise 24-Stunden-Betrieb nötig. Das bedeutet: Die Bohranlage läuft von Montag (6 Uhr) bis Samstag (18 Uhr) im 24-Stunden-Betrieb, im Ausnahmefall auch am Sonntag.

Geplante Projektdauer:
August 2017 bis März 2020

Kontakt

Weitere Informationen zum Download