Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit

Erdöl aus Landau Jahrzehntelanger Nachbar am Weinberg

Wein ist eine typische Spezialität aus der Südpfalz. Doch inmitten der Weinreben wird noch ein weiterer kostbarer Rohstoff gewonnen: Erdöl. Beides ist aus der Südpfalz nicht mehr wegzudenken – und das seit über 60 Jahren. Im September 1955 hat Wintershall den Grundstein für die traditionelle Förderung von Erdöl in Landau gelegt. Ein echter Heimvorteil.

In Landau befindet sich eines der größten Erdölfelder im Oberrheingraben. In Tiefen bis zu 1.800 Metern wird das Rohöl hier gefördert. Bis heute wurden rund 4,5 Millionen Tonnen gewonnen. Damit hat der Standort Landau einen wertvollen Beitrag für die heimische Versorgung geleistet. Seit den Anfängen der Produktion im Jahr 1955 sind Wintershall und die Region rund um Landau zusammengewachsen. Als Tochterunternehmen der BASF ist Wintershall ohnehin eng mit der Pfalz verbunden – und wird es auch bleiben.

Seismik Landau Winter 2016/2017

Wintershall möchte die Erdölproduktion in Landau weiterentwickeln und plant in einem ersten Schritt, die Lagerstätte mit modernen Methoden neu zu vermessen. Hochauflösende 3D-Bilder sollen zeigen, wo noch Erdölvorkommen liegen und wie diese optimal zu erschließen sind. Eine Projekt-Website zur Seismik informiert über den Ablauf der Arbeiten und die Messtechnik.

MEHR ZUR SEISMIK IN LANDAU

Jubiläumsfestakt in Alten Kaufhaus Feier mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und rund 150 Gästen aus Politik und Wirtschaft

Die Jubiläumsfeier im Herbst 2015 im Alten Kaufhaus in Landau war geprägt von persönlichen Rückblicken auf sechzig Jahre Erdölförderung in den Weinbergen und einem gemeinsamen Blick in die Zukunft. Der Wintershall-Vorstandsvorsitzende Mario Mehren betonte, dass Wintershall am Standort Landau festhält und weiter investieren will. Der Landauer Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sagte Unterstützung zu. Auf der Bühne machte das Comedy-Duo “Spitz und Stumpf” dann schließlich die Erdölförderung als neues Geschäftsfeld aus, nachdem das Weingeschäft nicht so gut florierte, und überredete die Pfälzische Weinkönigin zum Singen.

Blick in das Archiv Eine Zeitreise durch die Erdölförderung in Landau

Die lange Suche nach dem Pfälzer Erdöl

Im kleinen Ort Frankweiler nahe Landau nahm alles seinen Lauf. Im ausgehenden 19. Jahrhundert entdeckten hier Hausbesitzer schwarz schimmernde Kellerböden – das Erdöl drückte bis an die Oberfläche durch. Doch die erste Bohrung in Frankweiler brachte im Jahr 1896 leider nicht den erhofften Erfolg.

Rund 50 Jahre und viele Bohrversuche später gab es endlich positive Nachrichten zu vermelden: Am 24. September 1955 war die Bohrung Landau 2 bei Dammheim fündig und förderte beachtliche 60 Kubikmeter Erdöl am Tag. Das war der Beginn der Erdölförderung in Landau.

Von der Wellblechbude zum Betriebsgelände

Immer mehr Bohrungen wurden in den folgenden Monaten abgeteuft, und schnell war klar: Das Landauer Feld hat ein langfristiges Förderpotenzial. Doch ein richtiges Betriebsgelände gab es zu Beginn noch nicht – auf den Förderplätzen stellte man einfache Wellblechbuden für die Mannschaft auf. Im März 1956 kaufte Wintershall das Betriebsgelände in der heutigen Fichtenstraße in Landau, um Labor, Werkstatt und Kaue unter einem Dach zusammenzuführen.

Aufbereitung und Transport

Das gewonnene Nassöl wurde zu Beginn noch in Tanks auf den Förderplätzen gesammelt. Mit dem Bau eines Feldleitungssystems konnte das Nassöl wenig später direkt auf das neue Betriebsgelände gebracht werden. In der Aufbereitungsanlage wurde das Erdöl vom Wasser und Erdgas getrennt und anschließend in die nächstgelegene Raffinerie gefahren. Am gesamten Aufbereitungs- und Transportprozess hat sich bis heute nichts geändert.

Die Erdölwerker von der Wintershall

Schon nach kurzer Zeit eilte Wintershall ein Ruf als guter Arbeitgeber voraus, und Arbeitsplätze gab es reichlich. Seit den 60er Jahren werden rund 30 Mitarbeiter in Landau beschäftigt – viele haben ihr gesamtes Berufsleben am ältesten Wintershall Standort in Süddeutschland verbracht.

Das Feld wächst immer weiter

Bis heute wurden allein in Landau und den angrenzenden Ortschaften rund 200 Bohrungen abgeteuft. Seit 1984 produziert Wintershall auch südöstlich von Landau Erdöl – in der Gemarkung von Rülzheim. Die letzte große Erschließung des Landauer Felds geschah direkt am Ursprung: Im Juli 2011 wurde die erste Bohrung aus dem Jahr 1955 nach Westen abgelenkt. Weitere Bohrungen werden folgen, denn trotz der langen Förderdauer sind noch genug Ölreserven vorhanden, die wir auf traditionelle Weise wirtschaftlich fördern können – und wollen.

Einblicke in die Welt der Erdöl­förderung in Landau Ein Gespräch mit Betriebsleiter Michael Kobel

Seit April 2015 ist Michael Kobel Betriebsleiter für die Wintershall Standorte in Süddeutschland.

Seit April 2015 ist Michael Kobel Betriebsleiter für die Wintershall Standorte in Süddeutschland.

Wir sind dankbar für über 60 Jahre gute Nachbarschaft mit den Winzern und Anwohnern.

Michael Kobel Betriebsleiter für die Wintershall Standorte in Süddeutschland

Wintershall ist seit über 60 Jahren in Landau – eine lange Zeit für die Erdölförderung. Welche Perspektiven sehen Sie in der Südpfalz?

Der Betrieb Landau ist für uns sehr wichtig und soll auch zukünftig gestärkt werden. Wir haben in den letzten Jahren in die Erneuerung und Umrüstung des Förderleitungssystems investiert, mit der Modernisierung der Sondenplätze begonnen und die Effizienz unserer Aufbereitungsanlage gesteigert. Diese Investitionen laufen weiter. Zusätzlich werden wir in den kommenden Monaten weitere Produktionspotentiale prüfen und entwickeln. Fest steht: Wir wollen die traditionelle heimische Förderung stärken.

Wintershall legt Wert auf eine gute Nachbarschaft – wie sieht das in der Pfalz aus?

Nur an wenigen Orten der Welt gehören Wein und Erdöl so zusammen wie in der Pfalz. Das sind gleich zwei wertvolle Rohstoffe! Viele Winzer sind stolz darauf, dass ihr Boden in zweierlei Hinsicht ertragreich ist. Und umgekehrt sind wir stolz, dass wir seit 60 Jahren auf die Unterstützung der Winzer zählen können. Wir sind immer offen für Gespräche und bieten Hilfe an – beispielsweise bei der Befestigung der Wege und Straßen. Als Förderer der Landesgartenschau haben wir eine ausgediente Pferdekopfpumpe mit Weinreben-Graffiti verschönern lassen.

Noch eine persönliche Frage: Was fasziniert Sie am Beruf des Erdölingenieurs?

Die Entwicklung und Gewinnung von Erdöl- und Erdgaslagerstätten bedarf eines Zusammenspiels verschiedener Disziplinen und ist vor allem durch Internationalität geprägt. Mein Job bringt mich mit ganz unterschiedlichen Menschen in Kontakt, er verlangt viele strategische Entscheidungen und technische Expertise. Diese Mischung finde ich spannend.

Landau - Erdölförderung gehört zur Region wie der Weinbau

Seit Jahrhunderten bewirtschaftet die Familie von Winzer Klaus Rummel die sanften Hügel rund um Landau, wo Wintershall Erdöl fördert. Wir haben Klaus Rummel bei der Weinlese begleitet.

Mehr über Klaus Rummel auf unserer Corporate Webseite

#EntdeckeWintershall

Landau Jahrzehntelanger Nachbar am Weinberg

Ganz im Südwesten Deutschlands, im pfälzischen Landau, befindet sich eines der größten Erdölfelder im Oberrheingraben. Seit 1995 produziert Wintershall hier Erdöl, und die Lagerstätte ist trotz der langen Dauer längst nicht erschöpft. Viele Pfälzer haben sich an die Pferdekopfpumpen längst gewöhnt – sie gehören einfach zum Landschaftsbild.

Factsheet Landau 2015

Stimmen zum Jubiläum Es gratulierten

60 Jahre Erdölförderung Landau waren ein guter Grund zum Feiern. Wir haben die vier Festredner unserer Jubiläumsfeier 2015 gefragt, was sie dem Betrieb für die nächsten Jahre wünschen.

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
Hans-Dieter Schlimmer
Oberbürgermeister der Stadt Landau in der Pfalz
Mario Mehren
Vorstandsvorsitzender Wintershall
Dr. Hans-Ulrich Engel
Mitglied des Vorstands der BASF SE

60 Jahre Erdölförderung So feierten wir in Landau

Den 60. Geburtstag feierte Wintershall in Landau nicht allein, sondern mit allen Bürgerinnen und Bürgern der Region. Los ging es am 4. Oktober 2015 mit einem Tag der offenen Tür auf dem Betriebsgelände: Wintershall gewährte faszinierende Einblicke in die Welt des Erdöls. Am 10. Oktober fand ein offizieller Festakt mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer statt.

Festschrift

Zur Pressemeldung

Impressionen Tag der offenen Tür und Festakt in Landau

Am Tag der offenen Tür strömten rund 1.000 Besucher auf das Betriebsgelände in Landau. Viele Fragen wurden gestellt und die Maschinen von der Winde über die Spülpumpe bis hin zur Bohrloch-komplettierung bestaunt. Auf dem Festakt im Alten Kaufhaus in Landau würdigte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer das 60. Standortjubiläum.