Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
  • Mit insgesamt 12 neuen Bohrungen baut Wintershall die Produktion in Emlichheim weiter aus. Die neuen Bohrungen erschließen die Erdöllagerstätte, den Bentheimer Sandstein, in einer Tiefe von 700 bis 900 Metern. Acht Bohrungen dienen später der Förderung von Erdöl, vier Bohrungen werden genutzt, um heißen Dampf in die Lagerstätte zu injizieren.

    Größe: 5.9 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Im Biotop Holleberger Moor in Emlichheim hat Wintershall gemeinsam mit der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim eine Besucherplattform eingeweiht. Im Zuge der Renaturierung der früheren Bohrspülungs- und Betriebsdeponie ist in den vergangenen drei Jahren auf mehr als 50.000 Quadratmetern eine Graslandschaft mit Wasserflächen und Kiesinseln entstanden.

    Größe: 5.1 M | 5600x4000px
    Format: jpg | Querformat
  • In Emlichheim wird die anspruchsvolle Technik der Dampfflutung schon seit 1981 kontinuierlich eingesetzt und konsequent weiterentwickelt.

    Größe: 4.0 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Seit 1981 nutzt Wintershall ein anderes Verfahren, um die Produktion des Ölfeldes auf einem konstant hohen Niveau zu halten: Dampffluten („Steam Flooding“). Dabei pressen die Förder-Experten 300 Grad heißen Wasserdampf mit einem Druck von 100 bar in die Lagerstätte. Das zähe Öl erwärmt sich, wird dünnflüssiger und lässt sich leichter fördern.

    Größe: 1.7 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Am Standort Emlichheim, nahe der deutsch-niederländischen Grenze, fördert Wintershall seit mehr als 60 Jahren Erdöl. Das dortige Erdölfeld ist eine der ältesten deutschen Lagerstätten. Das Fördervolumen in Emlichheim liegt derzeit bei rund 140.000 Tonnen pro Jahr. Insgesamt wird dort aus 14 sogenannten Schollen gefördert.

    Größe: 2.8 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Wintershall eröffnet 2014 eine 32 km lange Radroute durch Erdölfelder entlang der deutsch-niederländischen Grenze.

    Größe: 3.3 M | 5691x3794px
    Format: jpg | Querformat
  • Wintershall eröffnet 2014 eine 32 km lange Radroute durch Erdölfelder entlang der deutsch-niederländischen Grenze.

    Größe: 3.7 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Am Standort Emlichheim, nahe der deutsch-niederländischen Grenze, fördert Wintershall seit mehr als 60 Jahren Erdöl. Das dortige Erdölfeld ist eine der ältesten deutschen Lagerstätten. Das Fördervolumen in Emlichheim liegt derzeit bei rund 140.000 Tonnen pro Jahr. Insgesamt wird dort aus 14 sogenannten Schollen gefördert.

    Größe: 3.2 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Am Standort Emlichheim, nahe der deutsch-niederländischen Grenze, fördert Wintershall seit mehr als 60 Jahren Erdöl. Das dortige Erdölfeld ist eine der ältesten deutschen Lagerstätten. Das Fördervolumen in Emlichheim liegt derzeit bei rund 140.000 Tonnen pro Jahr. Insgesamt wird dort aus 14 sogenannten Schollen gefördert.

    Größe: 9.1 M | 5614x3743px
    Format: jpg | Querformat
  • Am Standort Emlichheim, nahe der deutsch-niederländischen Grenze, fördert Wintershall seit mehr als 60 Jahren Erdöl. Das dortige Erdölfeld ist eine der ältesten deutschen Lagerstätten. Das Fördervolumen in Emlichheim liegt derzeit bei rund 140.000 Tonnen pro Jahr. Insgesamt wird dort aus 14 sogenannten Schollen gefördert.

    Größe: 9.5 M | 5738x3825px
    Format: jpg | Querformat
  • Der Wintershall-Standort Emlichheim an der deutsch-niederländischen Grenze ist eine der ältesten deutschen Erdölförderstätten überhaupt. Derzeit fördert Wintershall in Emlichheim rund 170.000 Tonnen Erdöl pro Jahr.

    Größe: 4.1 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Seit 1981 nutzt Wintershall ein anderes Verfahren, um die Produktion des Ölfeldes auf einem konstant hohen Niveau zu halten: Dampffluten („Steam Flooding“). Dabei pressen die Förder-Experten 300 Grad heißen Wasserdampf mit einem Druck von 100 bar in die Lagerstätte. Das zähe Öl erwärmt sich, wird dünnflüssiger und lässt sich leichter fördern.

    Größe: 1.9 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat
  • Wintershall eröffnet 2014 eine 32 km lange Radroute durch Erdölfelder entlang der deutsch-niederländischen Grenze.

    Größe: 3.2 M | 5443x3629px
    Format: jpg | Querformat
  • Rohrleitungen in der Landschaft am Standort Emlichheim.

    Größe: 2.2 M | 5760x3840px
    Format: jpg | Querformat