Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
12.12.2012

Wintershall verstärkt Ausbildung und investiert am Standort BarnstorfMehr Ausbildungsplätze, neue Räume und Equipment – Wintershall investiert in die Ausbildung neuer Fachkräfte. Für Wintershall ist dies ein klares Bekenntnis zum Standort Barnstorf.

Wintershall erhöht ab 2013 die Ausbildungskapazitäten am Standort Barnstorf (Landkreis Diepholz). „Wir freuen uns sehr, heute den Startschuss für mehr Ausbildung in Barnstorf geben zu können. Um unsere Wachstumspläne hier am Standort in den nächsten Jahren umsetzen zu können, brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte“, sagte Joachim Pünnel, Leiter der Deutschland-Aktivitäten von Wintershall, am Mittwoch bei der feierlichen Eröffnung der neuen Lehrwerkstatt.

Neue Ausbildung zum Industriemechaniker

Wintershall hat in den vergangenen sechs Monaten am Standort Barnstorf fast eine halbe Million Euro in neue Ausbildungsräume, Equipment und eine umfassende Renovierung investiert. Damit erhöht Wintershall nicht nur die Zahl der Ausbildungsplätze im handwerklichen Bereich ab dem kommenden Jahr. Erstmals seit vier Jahren bildet Wintershall im niedersächsischen Barnstorf nun auch wieder Industriemechaniker aus. Die neuen Räumlichkeiten, die sich in der mechanischen Werkstatt auf dem Werksgelände von Wintershall in Barnstorf befinden, werden für die Ausbildung der Industriemechaniker und zur „Grundausbildung Metall“ für die Ausbildungsberufe Elektroniker und Mechatroniker genutzt. Parallel dazu wurde auch die Ausbildungswerkstatt für die Bereiche Elektroniker und Mechatroniker umgebaut sowie erweitert. „Damit bieten wir Auszubildenden hervorragende Bedingungen und sind in der Lage, hier in Barnstorf Fachkräfte weiter auf höchstem Niveau auszubilden“, sagte Pünnel.


Bekenntnis zum Standort Barnstorf

Wintershall bildet am Standort Barnstorf seit 1976 im handwerklichen Bereich aus. 2008 hatte Wintershall die Ausbildung von Industriemechanikern aus wirtschaftlichen Gründen vorübergehend eingestellt, in diesem Jahr aber wieder aufgenommen. Insgesamt hat Wintershall bislang 76 junge Menschen zu Industriemechanikern ausgebildet (zwei davon sind derzeit in der Ausbildung), 99 zu Elektronikern (sechs derzeit in Ausbildung) und 31 zu Mechatronikern (14 derzeit in Ausbildung).

Mit den Investitionen in die Ausbildung schafft Wintershall auch die Basis für weiteres Wachstum in Barnstorf. „Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort“, sagte Pünnel. Wintershall entwickelt hier nicht nur neue Technologien, etwa um die Ausbeute in bestehenden Ölfeldern weiter zu erhöhen. Sollte sich bestätigen, dass die in der Bohrung Düste Z10 nahe Barnstorf vermuteten Tight Gas Vorkommen wirtschaftlich förderbar sind, könnte Wintershall an diesem Standort für mehrere Jahrzehnte weiter Erdgas fördern.

Wintershall Deutschland im niedersächsischen Barnstorf ist das Zentrum der heimischen Wintershall Explorations- und Produktionsaktivitäten. Hier entsteht entscheidendes Know-how zu Bohr- und Fördertechniken – auch für den internationalen Einsatz. Die Erdölwerke produzieren rund eine Million Tonnen Erdöl und etwa 900.000 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Jahr. Am Standort in Barnstorf beschäftigt Wintershall über 350 Mitarbeiter.

Zeitungsartikel aus dem Diepholzer Kreisblatt, vom 14.12.2012

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden