Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
04.04.2014

Niedersachsens unentdeckte SchätzeDie heimische Förderung zeigt weiterhin bedeutende Potenziale. Neue Bohrungen in älteren Ölfeldern fördern qualitativ sehr hochwertiges Rohöl zu Tage.

Dank der Investitionen in ältere Ölfelder bleibt die Förderung auf einem stabilen Niveau – und neue Quellen kommen zum Vorschein

Es gibt nicht viele Dinge, die Alexander Steigerwald noch beeindrucken können. 16 Jahre ist er als Erdöl- und Erdgasproduktionsingenieur im In- und Ausland tätig. Er hat im Permafrostboden Westsibiriens Gas gefördert, in der deutschen Nordsee in der Erdölförderung mitgearbeitet und war einige Jahre in Südkasachstan im Einsatz. Seit Oktober 2012 leitet Steigerwald bei Deutschlands größtem international tätigen Erdöl- und Erdgasproduzenten Wintershall die Produktion im niedersächsischen Barnstorf.

Dort, etwa 60 Kilometer südwestlich von Bremen, stießen Steigerwald und seine Kollegen zu Jahresbeginn bei einer Bohrung auf eine neue Quelle in einem sehr alten Ölfeld (Bild). “Einen solchen Fund hätte noch vor drei Jahren niemand für möglich gehalten”, sagt Steigerwald. Aber es ist nicht die Menge, die die Fachleute beeindruckt – es ist die hohe Qualität des Rohöls. “Das Öl enthält nur wenige Spuren von Wasser, das ist auch im weltweiten Vergleich ungewöhnlich gut”, erklärt er. Für den 42-Jährigen ein klarer Beleg dafür, dass es sich lohnt, auch in alten Ölfeldern wie Bockstedt weiter zu suchen.

Seit 60 Jahren fördert Wintershall in Bockstedt nur wenige Kilometer von Barnstorf im Landkreis Diepholz entfernt Öl – bis heute insgesamt 3,6 Millionen Tonnen. Zwar deckt Deutschland nur etwa drei Prozent seines Jahresbedarfs mit heimischem Öl, aber das entspricht immerhin der Menge, die jährlich aus Saudi-Arabien importiert wird. Und die Ölförderung in Deutschland blieb 2013 im Vergleich zum Vorjahr mit 2,6 Millionen Tonnen auf einem stabilen Niveau. Grund sind nach Angaben des Wirtschaftsverbands Erdöl- und Erdgasgewinnung (WEG) hohe Investitionen in die Entwicklung von bestehenden Ölfeldern wie etwa im niedersächsischen Bockstedt. “Kein anderes Bundesland profitiert zugleich wirtschaftlich und finanziell so stark von Bodenschätzen wie Niedersachsen”, sagt Joachim Pünnel, Leiter von Wintershall Deutschland. So habe die Branche allein in Niedersachsen im vergangenen Jahr Förderabgaben an den Staat in Höhe von mehr als 600 Millionen Euro überwiesen. Und in der Branche werden weitere Potenziale für die heimische Ölförderung gesehen. Noch seien beispielsweise nicht alle Quellen rund um Barnstorf erschöpft, meint Steigerwald.

Die moderne 3D-Seismik liefere sehr viel bessere Bilder der geologischen Schichten als es noch vor ein paar Jahren möglich war, erklärt Geophysiker Helmut Pinnekamp. Bei einer 3D-Seismik werden an der Erdoberfläche mit Spezialfahrzeugen Schallwellen erzeugt. Eine abgesenkte Bodenplatte unter den Fahrzeugen löst Signale aus, deren Schallwellen durch die Gesteinsschichten unterschiedlich reflektiert werden. Zurück an der Erdoberfläche, werden sie von Signalempfängern (Geophonen) aufgezeichnet und in elektrische Impulse umgewandelt. Ein Computer errechnet aus den Daten ein visuelles Modell des Untergrunds, aus dem sich dann Rückschlüsse über mögliche Öllagerstätten ziehen lassen.

Quelle: Hannoversche Allgemeine, Christine Schaade (04.04.2014)

Aktuelle News

02.05.2019 Dirk Warzecha neuer Leiter von Wintershall Dea Deutschland

Am 1. Mai 2019 haben die beiden deutschen Unternehmen Wintershall Holding GmbH (Wintershall) und DEA Deutsche Erdoel AG (DEA) ihren Zusammenschluss zu Wintershall Dea...

30.04.2019 Wintershall setzt Maßnahmen zur Untersuchung zweier defekter Lagerstättenwasser-Bohrungen um

Zwischenergebnisse jetzt Gemeinde, Grafschaft und Bergamt vorgestellt

24.04.2019 Bohrungen werden verfüllt

Die Verfüllungsarbeiten werden voraussichtlich jeweils etwa drei Wochen pro Bohrung in Anspruch nehmen

02.04.2019 Zukunft von Wintershall: Allianz für den Standort Barnstorf

„Wir brauchen eine Allianz für den Standort Barnstorf!“

02.04.2019 „Wir wollen weiter ein starkes Barnstorf“

Wintershall beteiligt sich an der Allianz für Barnstorf

Wintershall DEA Logo

Wintershall ist mit DEA zu Wintershall Dea geworden.