Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
04.03.2012

Augsburger Allgemeine: Ölsuche verschobenEin Helikopter soll bei der Suche nach Erdölvorkommen im Raum Augsburg helfen. Aufgrund einer Verzögerung in der Verlegung des Hubschraubers verschiebt sich der Beginn der Aufsuchung um einige Tage.

Geophysiker suchen Förderpunkte mit dem Hubschrauber

Die Erdölsucher der Lüfte kommen erst in dieser Woche auf das Lechfeld. Wegen schlechten Wetters in Norddeutschland scheiterte die Verlegung des Forschungshubschraubers am vergangenen Mittwoch, teilte das Energieunternehmen Wintershall mit.

Der Hubschrauber werde daher in dieser Woche das Erdmagnetfeld im Raum zwischen Wehringen und Graben scannen. Die Geophysiker messen das Strahlungsfeld der Erde in einer Höhe von etwa 25 bis 50 Metern. 93 Quadratkilometer fliegt der Hubschrauber dazu ab, jeweils in Nord-Südlinien im Abstand von hundert Metern. Hintergrund: Typische Kohlenwasserstoffverbindungen, die sich beim Kontakt von Erdöl mit Gestein bilden, verändern das Magnetfeld. Diese schwache Beeinflussung ist heute laut Wintershall aus der Luft messbar.

Die Suche nach Erdöl wäre damit wirtschaftlicher, als die herkömmliche Erkundung mittels Schallwellen und Vibrationen auf dem Erdboden. Wegen des großen Medieninteresses an dem neuen Verfahren findet am Mittwoch ein Demonstrationsflug statt.

Wintershall fördert zwischen Großaitingen, Kleinaitingen und Schwabmünchen seit 1979 Erdöl und Erdgas. Bisherige Messungen ergaben, dass das Ölfeld in etwa 1200 Meter Tiefe weiter hinaus reicht, zumindest bis unter andere Lechfeldgemeinden und Bobingen. Dort ist es an Sandstein gebunden. Was die Geophysiker wissen wollen: An welchen Stellen kann es am besten abgepumpt werden?

Aktuelle News

02.05.2019 Dirk Warzecha neuer Leiter von Wintershall Dea Deutschland

Am 1. Mai 2019 haben die beiden deutschen Unternehmen Wintershall Holding GmbH (Wintershall) und DEA Deutsche Erdoel AG (DEA) ihren Zusammenschluss zu Wintershall Dea...

30.04.2019 Wintershall setzt Maßnahmen zur Untersuchung zweier defekter Lagerstättenwasser-Bohrungen um

Zwischenergebnisse jetzt Gemeinde, Grafschaft und Bergamt vorgestellt

24.04.2019 Bohrungen werden verfüllt

Die Verfüllungsarbeiten werden voraussichtlich jeweils etwa drei Wochen pro Bohrung in Anspruch nehmen

02.04.2019 Zukunft von Wintershall: Allianz für den Standort Barnstorf

„Wir brauchen eine Allianz für den Standort Barnstorf!“

02.04.2019 „Wir wollen weiter ein starkes Barnstorf“

Wintershall beteiligt sich an der Allianz für Barnstorf

Wintershall DEA Logo

Wintershall ist mit DEA zu Wintershall Dea geworden.