Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
30.10.2018

Wintershall unterstützt StipendienprogrammMasterstudiengänge für Geophysik werden gefördert

© Wintershall/Ludwig Schöpfer

Kassel / Aachen. Wintershall beteiligt sich auch zum Wintersemester 2018/19 an zwei Stipendien für den Masterstudiengang „Angewandte Geophysik“ des sogenannten „Joint Degree Programms“, an dem die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH Aachen), die Technische Universität Delft (TU Delft) und die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) teilnehmen. Während des Studiums haben die Studierenden Aufenthalte in allen drei Universitäten und können sich in den Bereichen Kohlenwasserstoffexploration und -management oder Umwelt- und Ingenieurgeophysik spezialisieren.

Seit rund 10 Jahren unterstützt Wintershall das Programm der sogenannten IDEA League, benannt nach Anfangsbuchstaben aus den Namen der Gründungshochschulen. 1999 einigten sich das Imperial College in London, die TU Delft, die ETH Zürich sowie die RWTH Aachen auf die Zusammenarbeit. Weitere Mitglieder der IDEA League sind heute die Chalmers University of Technology in Göteborg sowie die University Politecnico in Mailand. Ziel dieser Allianz ist die Stärkung der Position Europas in Technologie und Wissenschaft.

 „Dies ist eine tolle Chance der Nachwuchsförderung und ermöglicht Studierenden durch zusätzliche Praktika im Unternehmen einen Einblick in mögliche Arbeitsfelder zu erhalten“, sagt Wintershall Vorstandsmitglied Thilo Wieland. „Innovation und Forschung haben bei Wintershall einen hohen Stellenwert. Deshalb unterstützen wir die Studierenden.“

Wintershall startete die Unterstützung 2007 mit der Kofinanzierung dreier Masterstipendiaten, seitdem werden bis zu vier Stipendien gefördert. Das Öl- und Gasunternehmen präsentiert sich zudem jedes Jahr unter anderem an den Universitäten RWTH Aachen und der TU Delft und stellt Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen im Rahmen des SPEAD-Programms (Special Professional Experts Accelerated Development) vor. Dieses zweijährige Nachwuchsprogramm bietet Absolventen von ingenieurs- und geowissenschaftlichen Studiengängen praktische Erfahrungen in den operativen Einheiten im In- und Ausland.

Weitere Informationen und Bewerbungsmöglichkeiten zum SPEAD-Programm finden Sie unter wintershall.com/de/spead.

Aktuelle News

02.05.2019 Dirk Warzecha neuer Leiter von Wintershall Dea Deutschland

Am 1. Mai 2019 haben die beiden deutschen Unternehmen Wintershall Holding GmbH (Wintershall) und DEA Deutsche Erdoel AG (DEA) ihren Zusammenschluss zu Wintershall Dea...

30.04.2019 Wintershall setzt Maßnahmen zur Untersuchung zweier defekter Lagerstättenwasser-Bohrungen um

Zwischenergebnisse jetzt Gemeinde, Grafschaft und Bergamt vorgestellt

24.04.2019 Bohrungen werden verfüllt

Die Verfüllungsarbeiten werden voraussichtlich jeweils etwa drei Wochen pro Bohrung in Anspruch nehmen

02.04.2019 Zukunft von Wintershall: Allianz für den Standort Barnstorf

„Wir brauchen eine Allianz für den Standort Barnstorf!“

02.04.2019 „Wir wollen weiter ein starkes Barnstorf“

Wintershall beteiligt sich an der Allianz für Barnstorf

Wintershall DEA Logo

Wintershall ist mit DEA zu Wintershall Dea geworden.