Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
16.12.2015

Wintershall schließt seismische Messungen in Oberschwaben ab
Gute Zusammenarbeit mit Anwohnern, Landwirten, Politik und Behörden  / Auswertung der Daten für die traditionelle Erdölförderung in den kommenden Monaten

Quelle: Daniel Bücken

Steinhausen an der Rottum. Wintershall hat die seismischen Messungen in Oberschwaben bereits nach rund zehn Wochen erfolgreich abgeschlossen. Im Frühjahr 2015 hatte Wintershall erstmals die Pläne für eine 3D-Seismik in den Erdölfeldern Mönchsrot, Oberschwarzach und Hauerz vorgestellt. Ziel ist es, die Wiederaufnahme der traditionellen Erdölförderung in der Region zu prüfen. Vor genau 20 Jahren hatte das Unternehmen die letzten Pferdekopfpumpen zurückgebaut.

„Durch die gute Zusammenarbeit mit Landwirten, Anwohnern, Politik und Behörden konnten wir die Messungen sehr zügig durchführen und sind früher als erwartet fertig. Wir bedanken uns für das Verständnis und das Vertrauen, das uns entgegengebracht wurde“, betont Oliver Ritzmann, Manager Geologie Süd bei Wintershall Deutschland. Dass die Messungen bereits nach zehn Wochen abgeschlossen werden können, liege zu guter Letzt auch an den guten Wetterbedingungen.

Wintershall hatte Anfang Oktober mit den seismischen Messungen in Oberschwaben begonnen. Während der Arbeiten kamen zwei Vibrationsfahrzeuge zum Einsatz. Rund 150 Mitarbeiter eines beauftragten Dienstleisters haben täglich die Datenkabel auf einer Gesamtlänge von rund 20 Kilometern verlegt. Von fast 8.200 Punkten aus haben die Vibrationsfahrzeuge Signale in den Untergrund gesendet, die von Geophonen aufgenommen wurden.


Das optimale Zeitfenster für die eigentlichen Messarbeiten mit den VibroSeis-Fahrzeugen lag im Spätherbst bis zum Jahresende und konnte sehr gut genutzt werden. Die Messungen in diesem zehnwöchigen Zeitfenster ergeben bereits ein zufriedenstellendes Bild der Lagerstätte. Die Messung erfolgte somit nicht auf der gesamten Erlaubnisfläche von 160 Quadratkilometern, und Teilgebiete wie das Wurzacher Ried konnten ausgelassen werden. Wintershall will mit einem Abschluss vor Weihnachten die Beeinträchtigungen der Landwirte und der Gemeinden so gering wie möglich halten.

Die Vibrationsfahrzeuge sind bereits mit den Messungen durch. In den nächsten Tagen werden noch die Kabeltrassen und Geophone zurückgebaut.

Ziel der 3D-Seismik ist es, das noch vorhandene Erdölpotenzial in Oberschwaben besser einschätzen zu können. Aus den gewonnenen Daten erstellen Experten von Wintershall in den kommenden Monaten mit Computerunterstützung ein genaues, dreidimensionales Abbild der geologischen Schichten des Untergrunds. Auf diese Weise können Geophysiker und Geologen mögliche Erdölvorkommen finden und eventuelle Bohrplätze optimal bestimmen. Die Auswertung der gesamten Daten wird etwa ein Jahr dauern. Erst dann wird Wintershall entscheiden, ob eine Erkundungsbohrung durchgeführt wird.

Wintershall Deutschland mit Sitz im niedersächsischen Barnstorf ist Zentrum der Wintershall Explorations- und Produktionsaktivitäten. Hier entsteht auch wichtiges Know-how zu modernen Bohr- und Fördertechniken für den Einsatz weltweit. Seit 1930 produziert das Unternehmen heimisches Erdöl. Erdgas wird seit 1951 gefördert. Unter anderem ist Wintershall Betriebsführer der einzigen Gasförderplattform in der deutschen Nordsee (A6-A) und mit 50 Prozent am größten deutschen Erdölfeld Mittelplate vor der Nordseeküste beteiligt. Darüber hinaus wird rund um Barnstorf im Landkreis Diepholz, in Emlichheim (Grafschaft Bentheim), in Landau in der Pfalz sowie in Aitingen/Schwabmüchen bei Augsburg heimische Energie gefördert. Wintershall Deutschland beschäftigt 400 Mitarbeiter.

Die Wintershall Holding GmbH mit Sitz in Kassel ist eine 100-prozentige Tochter der BASF in Ludwigshafen und seit 120 Jahren in der Rohstoffgewinnung aktiv, mehr als 80 Jahre davon in der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas. Wintershall konzentriert sich auf ausgewählte Schwerpunktregionen, in denen das Unternehmen über ein hohes Maß an regionaler und technologischer Expertise verfügt. Dies sind Europa, Russland, Nordafrika, Südamerika sowie zunehmend auch die Region Middle East. Durch Exploration und Produktion, ausgewählte Partnerschaften, Innovationen und technologische Kompetenz will das Unternehmen sein Geschäft weiter ausbauen. Wintershall beschäftigt weltweit rund 2.500 Mitarbeiter aus 40 Nationen und ist heute der größte international tätige deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent. 

Wintershall. Wir fördern Zukunft.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.wintershall.com oder folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und Youtube.

Kontakt: Mark Krümpel

Aktuelle News

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden

03.01.2019 Testmessungen im Erdölfeld Emlichheim

Die Auslage der Geophone beginnt voraussichtlich ab dem 8. Januar

02.01.2019 Arbeiten an der Bohrung Düste Z10

Wintershall führt im Januar 2019 weitere Wartungsarbeiten an der Bohrung Düste Z10 im Südwesten außerhalb der Ortschaft Barnstorf durch.

19.12.2018 Wintershall fördert in Emlichheim die 11-millionste Tonne Erdöl

Die Erdölproduktion in der Grafschaft Bentheim gehört zu den größten und traditionsreichsten Produktionen in Deutschland.

30.11.2018 Barnstorfer Know-how kommt weltweit zum Einsatz

Wintershall eröffnet neues Technologiezentrum / Festakt mit Wirtschaftsminister