Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
13.05.2016

Wintershall schließt Erkun­dungsbohrung Päpsen erfolgreich abWintershall startet nach dem Abschluss der Erkundungsbohrung Päpsen Z2 einen kurzen Fördertest.

Voraussichtlich am Mittwoch, 8. Juni, wird Wintershall in der kürzlich abgeschlossenen Erkundungsbohrung Päpsen Z2 in der Gemeinde Staffhorst (Landkreis Diepholz) die Förderung von Erdgas testen. Dazu gehört auch eine kurzzeitige Fackeltätigkeit, möglicherweise aus betrieblichen Gründen auch in der Nacht. „Wir halten die Fackelarbeiten auf einem Minimum“, sagt Projektleiter Jürgen Geßlbauer. Der Fördertest soll bereits am 10. Juni abgeschlossen sein. Danach wird Wintershall die Förderanlage abbauen.

Wintershall hatte die Erdgaserkundungsbohrung Päpsen Z2  Mitte Mai erfolgreich abgeschlossen. Der Träger, in dem Geologen weitere Erdgasvorkommen vermuten, wurde in einer Tiefe von 3850 Metern erreicht.

Die Erkundungsbohrung sollte zeigen, ob die Erdgaslagerstätte Päpsen mit dem Erdgasfeld Staffhorst Nord verbunden ist. „Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Annahme bestätigt hat. Nun müssen wir prüfen, welche Qualität der Träger hat und ob sich daraus eine wirtschaftliche Erdgasförderung ergibt“, sagt Geßlbauer. Bei dem Erdgas in Staffhorst handelt es sich um Erdgas der Kategorie „Sauergas“. Wintershall gehört weltweit mit zu den Pionieren der Sauergasförderung: Schon seit 1961 fördert die BASF-Tochter Sauergas in Deutschland.

Wintershall hatte im Dezember mit der Bohrung Päpsen Z2 begonnen. „Die Päpsen Z2 war eine hochkomplexe Sauergasbohrung. Umso mehr freut es uns, dass wir die Bohrung bohrtechnisch erfolgreich abschließen konnten“, sagt der verantwortliche Bohringenieur Michael Piber.

„Ist der Fördertest erfolgreich, wird die Bohrung eingeschlossen und die Anbindung an die Gastrocknungsanlage der Päpsen Z1c vorbereitet. Voraussichtlich im August würde dann die Förderung beginnen“, so Geßlbauer.

In den Gemeinden Staffhorst und Borstel fördert Wintershall seit 1965 Erdgas – aus insgesamt 24 Bohrungen, von denen noch neun aktiv sind. Sie produzieren zusammen rund 90 Millionen Kubikmeter Erdgas pro Jahr, was dem Bedarf von etwa 45.000 Einfamilienhäusern entspricht.

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden