Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
08.12.2014

Wintershall Deutschland schließt seismische Messungen in Bockstedt abDank an Anwohner und Landwirte / Auswertung der Messungen bis Ende 2015 / Erstmals Test von kabellosen Empfangsgeräten

Wintershall hat die seismischen Messungen in Bockstedt bei Barnstorf deutlich früher abgeschlossen als erwartet. „Wir möchten uns besonders für das Verständnis und das Vertrauen bedanken, das uns Anwohner und Landwirte entgegengebracht haben. Es gab in den vergangenen Monaten auch Beeinträchtigungen“, sagt Gregor Hollmann, Manager Geologie Nord bei Wintershall Deutschland.

Neben optimalen Wetterbedingungen hat die enge Zusammenarbeit mit allen Beteiligten geholfen, die seismischen Messungen um etwa zwei Monate zu verkürzen. „Besonders herausheben möchte ich die gute Kooperation mit den Landwirten, die sehr flexibel waren. Täglich wurden praktikable Lösungen gefunden, um die Messungen mit der Ernte und anderen Arbeiten auf den Feldern abzustimmen“, erklärt Hollmann.

Wintershall hatte die seismischen Messungen in Bockstedt Ende August begonnen und insgesamt eine Fläche von 59 Quadratkilometern vermessen. Die BASF-Tochter fördert bereits seit 60 Jahren Erdöl in Bockstedt. Ziel der 3D-Seismik ist es, neue Ölvorkommen innerhalb des Erdölfelds Bockstedt zu finden und dessen Lebensdauer zu verlängern. Damit kann der Standort Barnstorf mit seinen rund 300 Mitarbeitern für mehrere Jahrzehnte gesichert werden.

Während der Messungen hat Wintershall vier Vibrations-fahrzeuge eingesetzt. Rund 140 Mitarbeiter haben täglich Datenkabel mit einer Gesamtlänge von über 300 Kilometern verlegt. Von 15.000 Punkten aus haben die Vibrationsfahrzeuge Signale in den Untergrund gesendet, die dann von Geophonen aufgenommen worden sind.

Aus den daraus gewonnenen Daten erstellen Experten von Wintershall in den nächsten Monaten mit Computerunterstützung ein genaues, dreidimensionales Abbild der geologischen Schichten des Untergrunds von Bockstedt. Auf diese Weise können Geophysiker und Geologen neue Ölvorkommen finden und Bohrpunkte optimal bestimmen. „Die Auswertung der Daten wird etwa ein Jahr dauern. Wir können also Ende 2015 sagen, wo sich noch Bohrungen im Erdölfeld Bockstedt lohnen“, sagt Hollmann.

Im letzten Drittel der Messarbeiten hat Wintershall in Bockstedt den Einsatz einer neuen Technologie für seismische Messungen getestet. Was sich für Internetverbindungen lange bewährt hat, könnte künftig auch in der Seismik bei Wintershall Anwendung finden: eine Datenübertragung ohne lange Kabel. Dabei empfängt ein Geophon wie gewohnt die von Vibrationsfahrzeugen erzeugten Schallsignale aus dem Untergrund.

Das Geophon ist mit einer Datenspeicherbox in unmittelbarer Nähe verbunden, die alle Signale speichert, bis sie über eine WLAN-Verbindung von einem Fahrzeug aus abgerufen werden. Damit entfallen die bisherigen langen Kabelstrecken zum Messwagen. „Das ist ein großer Vorteil, insbesondere innerorts, wo Straßen und Bahngleise zukünftig mühelos überwunden werden können“, erklärt Wintershall-Projektleiter Tobias Fuhren. „Aufgrund der guten Erfahrungen wollen wir diese Technologie auch bei künftigen seismischen Messungen einsetzen.“

Wintershall Deutschland mit Sitz im niedersächsischen Barnstorf ist Zentrum der Wintershall Explorations- und Produktionsaktivitäten. Hier entsteht auch wichtiges Know-how zu modernen Bohr- und Fördertechniken für den Einsatz weltweit. Seit 1930 produziert das Unternehmen heimisches Erdöl. Erdgas wird seit 1951 gefördert. Unter anderem ist Wintershall Betriebsführer der einzigen Seite 3 Gasförderplattform in der deutschen Nordsee (A6-A) und mit 50 Prozent am größten deutschen Erdölfeld Mittelplate vor der Nordseeküste beteiligt. Darüber hinaus wird rund um Barnstorf im Landkreis Diepholz, in Emlichheim (Grafschaft Bentheim), in Landau in der Pfalz sowie in Aitingen/Schwabmüchen bei Augsburg heimische Energie gefördert. Wintershall Deutschland beschäftigt 400 Mitarbeiter.

Die Wintershall Holding GmbH mit Sitz in Kassel ist eine 100-prozentige Tochter der BASF in Ludwigshafen und seit 120 Jahren in der Rohstoffgewinnung aktiv, mehr als 80 Jahre davon in der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas. Wintershall konzentriert sich bewusst auf ausgewählte Schwerpunktregionen, in denen das Unternehmen über ein hohes Maß an regionaler und technologischer Expertise verfügt. Dies sind Europa, Russland, Nordafrika, Südamerika sowiezunehmend auch die Region Middle East. Durch Exploration und Produktion, ausgewählte Partnerschaften, Innovationen und technologische Kompetenz will das Unternehmen sein Geschäft weiter ausbauen. Wintershall beschäftigt weltweit rund 2500 Mitarbeiter aus 40 Nationen und ist heute der größte international tätige deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent.

Wintershall. Wir fördern Zukunft.

Kontakt: Mark Krümpel

Aktuelle News

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden

03.01.2019 Testmessungen im Erdölfeld Emlichheim

Die Auslage der Geophone beginnt voraussichtlich ab dem 8. Januar

02.01.2019 Arbeiten an der Bohrung Düste Z10

Wintershall führt im Januar 2019 weitere Wartungsarbeiten an der Bohrung Düste Z10 im Südwesten außerhalb der Ortschaft Barnstorf durch.

19.12.2018 Wintershall fördert in Emlichheim die 11-millionste Tonne Erdöl

Die Erdölproduktion in der Grafschaft Bentheim gehört zu den größten und traditionsreichsten Produktionen in Deutschland.

30.11.2018 Barnstorfer Know-how kommt weltweit zum Einsatz

Wintershall eröffnet neues Technologiezentrum / Festakt mit Wirtschaftsminister