Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
18.07.2017

Wintershall bereitet weitere Bohrungen in Bockstedt vorDie Erdölförderung in Bockstedt bei Barnstorf hat eine lange Tradition

Die Erdölförderung in Bockstedt bei Barnstorf hat eine lange Tradition. Daher will die BASF-Tochter die Produktion weiterentwickeln. Im Herbst startet eine Bohrkampagne mit insgesamt vier weiteren Bohrungen.

Voraussichtlich in der Woche ab dem 24. Juli beginnt Wintershall mit dem Bau von Bohrplätzen und dem Einsetzen von Standrohren für die Bohrungen. Hierbei werden bereits vorhandene Plätze genutzt und entsprechend erweitert. Der Platzbau läuft parallel zur Bohrkampagne und soll im Oktober abgeschlossen werden.

Ab Ende September sollen dann die vier Bohrungen abgeteuft werden. Dabei wird eine Bohrung rund drei bis vier Wochen dauern. Die Kampagne wird voraussichtlich Ende Dezember beendet. Zwei der Bohrungen werden direkt am Rüssener Heerweg abgeteuft, die beiden anderen befinden sich jeweils an angrenzenden Wegen westlich und südöstlich von Bockstedt.

„Die neuen Bohrungen in Bockstedt erschließen die bekannte Erdöllagerstätte, den Dichotomiten-Sandstein. Wir streben hier eine Bohrtiefe von 1300 bis 1400 Metern an“, erklärt die leitende Bohringenieurin Karin Hofstätter. Da die Bohrungen nacheinander abgeteuft werden, wird immer nur ein Bohrturm im Einsatz sein.

„Im Jahr 2014 haben wir seismische Messungen in Bockstedt durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass die Auswertungen gezeigt haben, dass das Erdölfeld Bockstedt noch Potential bietet. Mit den neuen Bohrungen spielen wir unseren Heimvorteil aus“, sagt die Projektkoordinatorin Margarethe Kleczar.

Bereits Ende 2016 hatte Wintershall zwei Bohrungen in Bockstedt abgeteuft, eine weitere dann im Frühjahr. Zwei Bohrungen fördern bereits Erdöl. Die dritte wird gerade an das bestehende Netz angeschlossen.