Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
01.09.2014

Wintershall bereitet Bohrung in Bockstedt vor Wintershall plant im bestehenden Ölfeld Bockstedt die Injektionsbohrung Bockstedt 88.

Die BASF-Tochter plant im bestehenden Ölfeld Bockstedt die Bohrung Bockstedt 88 abzuteufen. Nach dem Bau des Bohrplatzes am Rüssener Heerweg in Bockstedt sollen die Bohrarbeiten Anfang Oktober beginnen und voraussichtlich vier Wochen andauern.

Bei der Bohrung Bockstedt 88 handelt es sich um eine Injektionsbohrung mit einer geplanten Tiefe von rund 1300 Metern. Ziel einer Injektionsbohrung ist es, durch die Zurückführung des bei der Ölförderung anfallenden Wassers in den Untergrund einen konstanten Druck in der Erdöl-Lagerstätte Bockstedt und folglich eine konstante Erdölförderung zu gewährleisten.

Die Förderung von Erdöl in der Region Bockstedt hat eine lange Tradition. Wintershall fördert hier bereits seit 60 Jahren Erdöl. In diesem Zeitraum wurden rund 3,6 Millionen Tonnen Erdöl traditionell gefördert, was in etwa der Hälfte des monatlichen Ölbedarfs in ganz Deutschland entspricht.

Quelle: Dipholzer Kreisblatt

Aktuelle News

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden

03.01.2019 Testmessungen im Erdölfeld Emlichheim

Die Auslage der Geophone beginnt voraussichtlich ab dem 8. Januar

02.01.2019 Arbeiten an der Bohrung Düste Z10

Wintershall führt im Januar 2019 weitere Wartungsarbeiten an der Bohrung Düste Z10 im Südwesten außerhalb der Ortschaft Barnstorf durch.

19.12.2018 Wintershall fördert in Emlichheim die 11-millionste Tonne Erdöl

Die Erdölproduktion in der Grafschaft Bentheim gehört zu den größten und traditionsreichsten Produktionen in Deutschland.

30.11.2018 Barnstorfer Know-how kommt weltweit zum Einsatz

Wintershall eröffnet neues Technologiezentrum / Festakt mit Wirtschaftsminister