Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
05.01.2018

Wintershall beginnt MessvorbereitungenWintershall bereitet ab Montag, 8. Januar, die seismischen Messungen in Emlichheim vor.

Wintershall bereitet ab Montag, 8. Januar, die seismischen Messungen in Emlichheim vor. Zunächst bohren Traktoren, die mit einem entsprechenden Bohrgerät ausgestattet sind, im ersten Messabschnitt (rund 10 Quadratkilometer Fläche) kleine Löcher von acht bis 20 Meter Tiefe. Insgesamt sind acht Traktoren im Einsatz. Jedes Bohrloch wird in rund 30 Minuten erstellt.
 
Das Bohren der Löcher ist erforderlich, da Wintershall für die Vermessung des Emlichheimer Erdölfelds als Methode das seismische Impulsverfahren einsetzt. Hierbei befinden sich die Schallquellen im Boden. Als Signalempfänger kommen in Emlichheim moderne, kabellose Geophone zum Einsatz.
 
Gleich nach dem Bohren werden Mitarbeiter dann die Impulsgeber (Schlagladungen) in den Löchern positionieren. Die Bohrlöcher werden unmittelbar nach Einsetzen der Impulsgeber mit Quelltonstangen verfüllt und der ursprüngliche Zustand der Fläche vor Auslösen der Impulsgeber wiederhergestellt.
 
Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, werden im zweiten Schritt ab dem 22. Januar die kabellosen Geophonstationen ausgelegt. Auf der holländischen Seite des Messgebiets im Bereich Schoonebeek werden die Geophone ab dem 24. Januar ausgelegt.
 
Voraussichtlich ab dem 26. Januar beginnen dann die eigentlichen Messungen: Hierfür wird ein Impulsgeber nach dem anderen aktiviert. Die hochempfindlichen Geophone messen die unterirdischen Schallwellen und zeichnen sie auf. Für Menschen ist der Impulsgeber in maximal 200 Meter Entfernung hörbar.
 
Die Messabschnitte, die eine Größe von jeweils rund zehn Quadratkilometern haben, bewegen sich nach und nach von Osten nach Westen durch das Untersuchungsgebiet weiter. Geophone befinden sich alle 16 Meter entlang der Empfängerlinien, in einem Abstand von 160 Meter zueinander. Es kommen ausschließlich kabellose Geophone zum Einsatz. Die Arbeiten finden von Montag bis Samstag nur bei Tageslicht statt.
 
Weitere Informationen zu den Messungen und Ansprechpartner für Fragen finden Sie hier.
 
 

Aktuelle News

15.01.2018 Wartungsarbeiten auf Platz Düste Z10

Wintershall wird ab dem 15. Januar 2018 für vier bis fünf Tage Wartungsarbeiten an der Bohrung Düste Z10 im Südwesten außerhalb Barnstorfs durchführen.

14.12.2017 Wintershall macht ein neues Fass auf

Auf dem Betriebsgelände im Norden Landaus werden 60 Jahre alte Erdöltanks abgerissen und durch kleinere ersetzt. Dies ist der Beginn von größeren Investitionen in den...

04.12.2017 Produktaustritt auf Förderplatz

Auf einem Förderplatz in Bockstedt, auf dem die Bohrungen Bockstedt 89/90/91/96a gebündelt sind, ist es am Montag, 4. Dezember 2017, zu einem Produktaustritt gekommen.

24.11.2017 BASF bestätigt Gespräche mit Letter One

BASF führt Gespräche mit Letter One über einen möglichen Zusammenschluss des Öl & Gas-Geschäfts der BASF-Gruppe mit dem in der DEA-Gruppe gebündelten Öl & Gas-Geschäft...

20.11.2017 Produktaustritt auf Förderplatz

Auf dem Förderplatz der Bohrung Bockstedt 69 ist es am Montag, 20. November 2017, zu einem Produktaustritt gekommen