Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
19.02.2013

Promised Land: Premiere auf der BerlinaleDas Thema Fracking ist nicht nur in den USA hochaktuell. Der Hollywood-Film „Promised Land“ gibt auch in Deutschland Anstoß zur Diskussion. Wintershall setzt sich aktiv mit der Thematik auseinander und schaute den Film gemeinsam mit Experten in Berlin.

Hollywood hat Fracking als Filmthema entdeckt. Der Film „Promised Land“ mit Matt Damon ist auf der diesjährigen Berlinale erstmals dem Publikum in Europa präsentiert worden. In den deutschen Kinos läuft der Film im Juni an. Wintershall hat sich „Promised Land“ in Berlin mit Experten angesehen und darüber mit ihnen diskutiert.

Der Film erzählt die Geschichte einer Kleinstadt in den USA, in der ein Erdgasunternehmen nach Schiefergas bohren will. Steve Butler (Matt Damon) soll als Vertriebsmanager von Global Crosspower Solutions die Bohrrechte von Farmern und Landbesitzern einholen. Dies wird zunehmend zur Herausforderung, als verschiedene Kritiker gegen ihn antreten. Zwar versteht sich der Film nicht als Anti-Fracking-Film, wie es Matt Damon vielfach betont hat, so vermittelt er dennoch ein kritisches Bild der Schiefergasgewinnung, ohne dabei direkt auf die Fördermethode einzugehen.

Das Fracking-Thema sei erst spät Teil des Films geworden, sagte Matt Damon jetzt auf der Berlinale nach der Pressevorführung: „Wir wollten einen Film über die amerikanische Identität drehen, wollten sondieren, wo wir stehen, wie wir große Entscheidungen treffen.“ Das Erdgas-Thema sei nur ein guter, weil kontrovers diskutierter Anlass gewesen.

„Wir verfolgen sehr interessiert die Diskussion, die der Film hervorruft und begrüßen eine aktive Auseinandersetzung mit der Thematik – ein Grund, warum wir uns den Film gemeinsam mit Experten angesehen und diskutiert haben“, erläutert Michael Sasse, Leiter Unternehmenskommunikation, das Engagement der Wintershall. Zum Kinostart im Juni soll dies fortgesetzt werden.

Eine erste Analyse zeigt Unterschiede

„Promised Land“ zeigt die Schiefergasförderung in den USA. Bezogen auf Deutschland, gilt es jedoch Unterschiede zu berücksichtigen: So spielt Steve Butler im Film als Vertriebsmanager die meist schwache wirtschaftliche Situation der Farmer aus und lockt für die Bohrrechte mit Erlösen bis in Millionen. Denn in den USA können Grundstücksbesitzer ihre Bohrrechte direkt an Erdgasfirmen abtreten, und sie erhalten dafür in der Regel eine attraktive jährliche Lizenzgebühr. In Deutschland sind Bodenschätze dagegen staatliches Eigentum und nur die zuständigen Behörden in den Bundesländern können Förderrechte vergeben und entscheiden, ob und wie Produzenten nach Erdgas bohren dürfen. Förderabgaben fließen in den jeweiligen Haushalt der Bundesländer.

Ein anderes Beispiel liefert die Kampagne des Umweltaktivisten Dustin Noble, der in dem Hollywood-Streifen den Bürgern berichtet, dass Rinder auf der Farm seiner Familie an verseuchtem Wasser starben – verursacht durch Fracking. Auch wenn es sich in der weiteren Handlung des Films so darstellt, dass dies nicht wahr ist, bleibt die diffuse Angst vor Wasserverschmutzung. In der Tat ist es auch so, dass es in den USA durch mangelnde Ausstattung der Bohrplatze zu Verunreinigungen von Böden gekommen ist. In Deutschland sind die Gesetze für die Erdgasförderung jedoch strikter und Bohrplätze müssen beispielsweise flüssigkeitsdicht asphaltiert sein. Wintershall setzt sich für einem hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard ein.

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden