Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
13.09.2017

Kooperation zwischen Schule, Betrieb und BASF weiter ausgebautAm vergangenen Dienstag haben fünf Vertreter von Wintershall die Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf besucht.

Am vergangenen Dienstag haben fünf Vertreter von Wintershall die Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf besucht. Nico Segelhorst, Ausbildungsmeister der Elektroniker, begrüßte die Teilnehmer der Technik-AG und stellte ihnen Wintershall vor. Im Anschluss stellten die vier Auszubildenden zum Elektroniker des 1. Lehrjahres den sieben Schülerinnen und Schülern aus der 7. und 8. Klasse die Aufgabe, mit Lego „Mindstorms“ eine vollautomatisierte Anlage zu bauen und zu programmieren. Die Anlage soll mit einem Farbsensor Bausteine nach Farben sortieren. 

In den vergangenen Jahren konnte die langjährige Kooperation zwischen Schule und Betrieb weiter intensiviert werden. So wird im Rahmen der Technik-AG bereits seit ein paar Jahren den Teilnehmern durch die Wintershall eine Projektaufgabe gestellt. „Mit den Projektaufgaben haben wir in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht und bei vielen Jugendlichen Interesse für die Tätigkeiten wecken können“, äußerte sich Nico Segelhorst, Ausbildungsmeister der Elektroniker, zufrieden. 

Erfreulich ist, dass die Delegation in diesem Jahr durch einen Auszubildenden zum Elektroniker von der BASF Polyurethanes Lemförde komplettiert wurde, der ebenfalls in dem Projekt involviert sein wird. Wintershall und BASF treten somit nun auch im Umfeld der Nachwuchsförderung als gemeinsamer Akteur auf. 

Für die Umsetzung der komplexen Aufgabe haben die Schülerinnen und Schüler nun rund ein halbes Jahr Zeit. In dieser Zeit wird vorrangig der Techniklehrer Thore Mießen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Auch die Auszubildenden beantworten in der Zeit gerne sämtliche Fragen. Im Januar erfolgt anschließend eine Präsentation der Ergebnisse bei der Wintershall mit Vorstellung der Werkstätten. 

Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Vertreter von Wintershall und BASF zeigten sich über den Start des Projektes sehr zufrieden.