Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
08.04.2014

Kiste Bier zur Grundsteinlegung von Wintershall: Gegenbesuch beim Nachbarn nach 60 JahrenZum 60-jährigen Jubiläum des Standortes Barnstorf überraschte Joachim Pünnel, Leiter von Wintershall Deutschland, einen Nachbarn im Ort mit einer Kiste Bier. Dieser hatte vor 60 Jahren ebenfalls eine Kiste Bier vorbeigebracht – zur Grundsteinlegung des Betriebs.

60 Jahre ist es her. Damals war Ewald Meyer 15 Jahre alt. Mit kurzer Hose radelte er am 6. April 1954 in die Rechterner Straße in Barnstorf, auf dem Gepäckträger eine Kiste Bier. Dort feierte Wintershall gerade die Grundsteinlegung für das neue Betriebsgebäude.

„Mir war schon etwas mulmig. Das war ja ein sehr feierlicher Moment mit wichtigen Leuten wie Bürgermeister Stockinger und anderen Prominenten. Und ich war ein kleiner Junge“, erinnert sich Ewald Meyer heute. Er brachte eine Kiste Haake-Beck zur Feier der Grundsteinlegung. Ein Wintershall-Mitarbeiter hatte sie in der Gaststätte seiner Eltern Karl und Dora Meyer bestellt.

60 Jahre später macht Joachim Pünnel, Leiter von Wintershall Deutschland, den überraschenden Gegenbesuch. Mit einer Kiste Haake-Beck radelt Pünnel rüber in die Osnabrücker Straße zu Ewald Meyer, der seit 60 Jahren Nachbar von Wintershall ist – einmal zur Rechten im „Mäkeler Bahnhof“ und jetzt zur Linken auf dem Grundstück seiner Frau Annegret. Pünnel überreicht dem heute 76-jährigen Meyer die Kiste Bier und seiner Frau Annegret Meyer einen Blumenstrauß. „Wir möchten damit an die Grundsteinlegung von Wintershall hier in Barnstorf vor 60 Jahren erinnern. Und uns bei Ihnen für sechs Jahrzehnte gute und vertrauensvolle Nachbarschaft bedanken“, sagt Pünnel.

Wintershall hatte vor 60 Jahren begonnen, in der Region Barnstorf Erdöl und Erdgas zu fördern. Die erste Ölbohrung im Barnstorfer Nachbarort Aldorf produziert noch heute Erdöl. Bereits am 6. April 1954 legte das Unternehmen in der Rechterner Straße den Grundstein für das heutige Verwaltungsgebäude. Am 22. November 1954 wurden schließlich die Erdölwerke Niedersachsen gegründet, die heute unter Wintershall Deutschland firmieren.

Mit der Ansiedlung von Wintershall in Barnstorf begann in dem Ort ein Aufschwung. Die Steuereinnahmen stiegen, Handel und Gewerbe blühten auf, die Gemeinde wuchs. „Alles war plötzlich in Bewegung“, erinnert sich Meyer heute. „Ich weiß noch, wie die Bild-Zeitung damals titelte: Ein Moordorf spielt verrückt.“ Viele im Ort fanden einen Job bei Wintershall. Auch Annegret Meyer arbeitete bis zur Geburt ihres Sohnes 14 Jahre in der Finanzbuchhaltung.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem Plausch über die Anfänge von Wintershall in Barnstorf verabschieden sich Annegret und Ewald Meyer von Joachim Pünnel. „Wintershall ist ein herzlicher Nachbar“, sagt Ewald Meyer. „Das wurde mit dem Besuch heute wieder mal deutlich.“

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden