Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
14.02.2013

„Hydraulic Fracturing“: Ein Apfel fällt auch nicht nach oben“Der Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe spricht sich für Schiefergas-Fracking in Deutschland aus. Weitere Analysen und die Einhaltung von bestimmten Sicherheitsmaßnahmen seien jedoch unerlässlich.

Die Förderung von Schiefergas in Deutschland ist machbar und verantwortbar. Das hat Hans-Joachim Kümpel, Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), beim Enercity-Dialog der Stadtwerke Hannover betont. Allerdings – und diese Auffassung vertrete auch das Umweltbundesamt (UBA) – müssten entsprechende Sorgfaltspflichten und Umweltschutzauflagen eingehalten werden.

Kümpel sieht zwischen der BGR und dem UBA aber noch Gesprächsbedarf. So hätte das UBA in seiner jüngsten Untersuchung das Tiefengrundwasser nicht ausreichend analysiert. „Tiefengrundwasser drängt eigentlich nicht nach oben, genauso wie ein Apfel nicht nach oben fällt“, sagte Kümpel. Es sei „geologisch“ erwiesen, dass Barrieren von 20 Meter Dicke ausreichen, um Wasser zu schützen. Dies hätte die Öl- und Gasförderung bereits gezeigt.

Das Potenzial von Schiefergas in Deutschland ist enorm. Die Geologen der BGR vermuten, dass rund 1,3 Billionen Kubikmeter Schiefergas technisch förderbar sind. Damit ließe sich der Bedarf in Deutschland 13 Jahre vollständig decken. Die BGR hatte Schichten in einer Tiefe von 1000 bis 5000 Metern betrachtet und dabei Trinkwasserschutzgebiete ausgeschlossen.

Allerdings lässt sich Schiefergas nicht mit konventionellen Methoden fördern. Vielmehr ist die Anwendung von Hydraulic Fracturing erforderlich. „Fracking erlaubt die Erschließung von großen Gasmengen, was vorher nicht möglich war“, sagte Kümpel.

Quelle: Wintershall

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden