Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
05.09.2014

Fracking-II-Gutachten des UBA – Politische Interpretationen durch UBA und BMUB nicht haltbar Der WEG schätzt das Fracking II-Gutachten des UBA und BMUB aufgrund von Umdeutungen durch die Politik als nicht haltbar ein.

Hannover, 4. September 2014. Der WEG Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.V. äußert sich zum Fracking-II-Gutachten des UBA.

In der öffentlichen Bewertung des neuen Fracking-II-Gutachtens suggerieren UBA und BMUB, das Gutachten komme zum Ergebnis, Fracking sei eine Risikotechnologie und derzeit in Deutschland nicht verantwortbar. Diese Darstellung ist nicht haltbar! Selbst der Leiter der UBA-Studie bestätigte in der NDR-Sendung „Panorama“ vom 2. September 2014, dass Worte wie „Risikotechnologie“ nicht vorkommen und er die gezogenen Schlussfolgerungen auch nicht teile.

In den öffentlichen Äußerungen von UBA und BMUB bleiben genau die Ergebnisse des Gutachtens unerwähnt, welche die These von UBA und BMUB klar wiederlegen. So kommt das Gutachten u.a. zum Ergebnis, dass eine Trinkwasserverunreinigung durch Fracking sehr unwahrscheinlich ist, ein Sicherheitsabstand zwischen Trinkwasser und Lagerstätte von 1 000 Metern ausreicht und die obertägigen Risiken nicht höher sind als bei anderen Industrieprozessen. Diese Einschätzung wird auch von der Erdgasindustrie mit Verweis auf die mehr als 50 jährigen Erfahrung in Deutschland geteilt: Über dreihundert Frac-Maßnahmen wurden in konventionellen und drei in unkonventionellen Lagerstätten durchgeführt, ohne einen einzigen Fall einer Kontamination von Grundwasser.

Fazit ist: Insgesamt scheint die politische Bewertung der Studie durch UBA und BMUB dazu zu dienen, den aus Teilen der Politik vorgegebenen Kurs der „Verunmöglichung“ von Fracking zu untermauern. Gerade dieses quasi Verbot wird vom Gutachten aber nicht gestützt.

Quelle: WEG Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.V.

Beitrag von ARD Panorama zum Gutachten: Wie gefährlich ist Fracking?

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden