Wintershall Corporate Website

Wintershall ist weltweit aktiv. Erfahren Sie mehr über unsere Strategie, Projekte und Werte auf unserer Corporate Website.

www.wintershall.com

 

 

Wintershall Deutschland

Wintershall Weltweit
05.07.2016

Aktivitäten zur Erkundung von Lagerstätten zurückgegangenNeuer Jahresbericht zu Erdöl und Erdgas in Deutschland

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie vom 05.07.2016

Die Erkundungsaktivitäten der Erdöl- und Erdgasindustrie in Deutschland haben weiter abgenommen.

So wurden 2015 nur noch sechs neue Bohrungen zur Erkundung von Lagerstätten abgeteuft. 2014 waren es noch zehn Bohrungen. Die geophysikalischen Aktivitäten (z.B. seismische Untersuchungen) sind ebenfalls zurückgegangen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Jahresberichts „Erdöl und Erdgas in der Bundesrepublik Deutschland 2015“, den das Landesamt für Bergbau, Energie und Deutschland (LBEG) jetzt veröffentlicht hat.

Die Gesamtfläche der Erlaubnisfelder zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen (Erdöl und Erdgas) hat sich um etwa 18.000 km2 auf 87.000 km2 verkleinert, da sich die Unternehmen aus einigen Gebieten zurückgezogen haben. Neue Erlaubnisfelder wurden nur in Niedersachsen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz vergeben.

Entgegen dem langjährigen Trend hat das nutzbare Arbeitsgasvolumen der Untertage-Erdgasspeicher im vergangenen Jahr um 0,5 Mrd. m3 auf 24,1 Mrd. m3 abgenommen. Es soll jedoch in den kommenden Jahren um weitere 4,0 Mrd. m3 ausgebaut werden.

Bereits am 13. Mai 2016 hatte das LBEG über eine Pressemitteilung mitgeteilt, dass sich der Rückgang der Erdgasförderung im vergangen Jahr aufgrund des natürlichen Förderabfalls der Lagerstätten weiter fortgesetzt hat. Insgesamt produzierte die Erdgasindustrie 2015 in Deutschland nur noch 9,3 Milliarden Kubikmeter Rohgas. Das entspricht einem Förderrückgang von 7,3 %. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 produzierte Deutschland noch 10,1 Milliarden Kubikmeter, 2013 lag das Volumen bei 10,7 Milliarden Kubikmetern und vor zehn Jahren waren es sogar 20 Milliarden Kubikmeter und damit mehr als doppelt so viel. In 2015 trug die heimische Förderung mit 9,7 % zum Erdgasverbrauch bei.

Demgegenüber war die Erdölförderung im vergangenen Jahr annähernd stabil. So wurden insgesamt 2,4 Millionen Tonnen Erdöl gefördert. Das ist ein leichter Förderrückgang von rund 20.000 Tonnen bzw. 0,7 % gegenüber 2014. Die heimische Förderung trug in 2015 mit einem Anteil von 2,5 % zum Erdölverbrauch bei.

Zum Jahresbericht Grafiken und Tabellen:
http://www.lbeg.niedersachsen.de/erdoel-erdgas-jahresbericht/

Weitere Informationen zu Erdgas, Erdöl und Erlaubnissen:
https://lbeg.info/faq

Aktuelle News

15.03.2019 Schaden an Verrohrung

Bohrung wird seit den Wartungsarbeiten nicht mehr betrieben

21.02.2019 Signifikantes Wachstum für Wintershall DEA geplant

Produktion soll um 40 Prozent gesteigert werden

11.02.2019 Instandhaltungs-arbeiten am Standort Blexen

Die anstehenden Arbeiten sind Teil des dreijährigen Instandhaltungsprogramms

01.02.2019 Wintershall bereitet fachgerechten Rückbau von Bohrungen vor

Erdgas- und Erdölbohrungen in der Samtgemeinde Barnstorf

03.01.2019 Wintershall bereitet neue Bohrung in Emlichheim vor

Ehemaliges Erdölfeld soll wieder erschlossen werden